Abschiedsgottesdienst für Vikarin Meschonat, 2. Juli 2017

Nach Beendigung ihrer Lehrpfarrervertretung am 30. Juni 2017 endete der praktische Teil des Vikariats von Frau Anna Meschonat in den beiden Gemeinden Burg-Gräfenrode und Okarben. Unter Anteilnahme vieler Menschen aus Burg-Gräfenrode und Okarben wurde sie in einem gemeinsamen Gottesdienst und unter der Mitwirkung des Chores am 2. Juli 2017 verabschiedet. Gottes Segen wurde ihr zugesprochen von Pfr. Dautenheimer und den beiden Vorsitzenden der Kirchenvorstände Burg-Gräfenrode und Okarben. Die “Abschiedspredigt”, die Sie hier als PDF herunterladen können,  hielt Vikarin Meschonat,

Nach dem Gottesdienst fand im Gemeindezentrum noch ein kleiner Empfang statt. Pfr. Dautenheimer und die Kirchenvorstandsvorsitzenden Ina Lauster-Ulrich (Burg-Gräfenrode) und Walter Donges (Okarben) fanden Worte des Dankes und der Anerkennung für Frau Meschonat und überreichten kleine Geschenke. Danach war noch Gelegenheit für Gemeindemitglieder für ein persönliches Gespräch. Viele fanden es schade, dass ihr Vikariat schon zu Ende ist, denn mit ihrer offenen und herzlichen Art hatten viele Menschen Frau Meschonat ins Herz geschlossen.

Vikarin Meschonat bedankte sich für die Unterstützung, die sie während ihrer praktischen Ausbildung von beiden Gemeinden erhalten hatte. Sie hatte aber auch Geschenke dabei: Brot und Rosen für einige Auserwählte. Einiges davon, was sie mit dieser Geste übermitteln wollte, finden Sie in ihrer Predigt vom Abschiedsgottesdienst, in der es auch um Brot und Rosen ging.

Frau Meschonat wird noch bis zum Jahresende in Okarben wohnen. Danach wird sie ihre erste Gemeinde übernehmen.

WP Abschied Vikarin Chor 7316 1300

Unser Chor umrahmte den Gottesdienst

WP Abschied Vikarin Predigt 7317 1300

Vikarin Meschonat bei der “Brot-und-Rosen-Predigt”

WP Abschied Vikarin Segen 7325 1300

Pfr. Dautenheimer, Ina Lauster-Ulrich und Walter Donges segnen die Vikarin

WP Abschied Vikarin Brot Rosen 7331 1300

Die Vikarin sagt “danke” mit Brot und Rosen

 

share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.