Bericht vom Orgelkonzert in der ev. Kirche Burg-Gräfenrode, 21. Okt. 2018

Orgelkonzert  –  Klein aber Fein

Eine fast volle Kirche. Das erste Orgelkonzert seit mehreren Jahren in Burg-Gräfenrode war ein großer Erfolg. Ca. 100 Besucher kamen am 21. Oktober, um einer bunten Mischung von Klassik bis Rock zu lauschen.

Gestaltet wurde das Konzert von der Dekanatskantorin Nilani Stegen, die unter anderem die Toccata & Fuge in d von Johann Sebastian Bach auf der Orgel spielte. Unterstützt wurde sie von Herbert Helfrich, der dem begeisterten Publikum zu Gehör brachte, wie ein Titel von Deep Purple (Child in Time) auf der Orgel klingt.

Vierhändig
„Ein ländliches Hochzeitsfest“ von Franz Berwald ist ein heiter beschwingtes Stück, das beide Organisten gemeinsam, dass heißt vierhändig, präsentierten. Dabei zeichnet der schwedische Komponist das Bild einer ländlichen Hochzeit vom Zug zur Kirche bis hin zum Feiern mit der Hochzeitsgesellschaft.

Der Chor der KSS
Ein weiteres Highlight war der Projektchor der Kurt-Schumacher-Schule unter Leitung von Veronika Jezovsek. Die zwölf Schülerinnen und Schüler präsentierten mit viel Engagement einen Beitrag mit
Sprechgesang. Spätestens bei dem Lied „Meine Zeit steht in deinen Händen“ von Peter Strauch (aus dem Evangelischen Gesangbuch Plus) hatte wohl jeder Zuhörer seinen persönlichen Gänsehautmoment.

Im Anschluss an das Konzert sind noch zahlreiche Besucher gerne geblieben, um bei einem Gläschen Sekt und ein paar Häppchen den Abend ausklingen zu lassen. Vielen Dank an alle Mitwirkenden. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr, beim nächsten Konzert!
Text/Foto: Ina Lauster-Ulrich

WP Orgelkonzert 2018

share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.