Kirchengebäude in Okarben

Kirchengebäude

Im Jahre 1708 wurde die evangelische Kirche zu Okarben in ihrer heutigen Form fertiggestellt. Ihr Ursprung reicht jedoch viel weiter zurück. Aus Anlass des  300-jährigen Jubiläums wurde im Jahre 2008 die Broschüre “Vom Kastell zum Gotteshaus” erstellt. Interessantes erfahren Sie zu folgenden Themen:

  • Antike und Mittelalter. Wussten Sie, dass die Kirche auf dem Grund eines ehemaligen Römerkastells steht?  Bau einer Kapelle vermutlich mit Mauerresten des Kastells.
  • Neuzeit. Einführung des evangelischen Glaubens. Turbulente Einsetzung des ersten evangelischen Pfarrers. Zerstörung der Kapelle im 30jährigen Krieg. Bau der Kirche in der heutigen Form.
  • Der historische Kirchenalltag. Auszüge aus historischen Kirchenbüchern. Polizei- und Kirchenordnung. Kirchenstuhlverordnung wegen Streitigkeiten bei der Sitzplatzverteilung.
  • Bau-und Ausstattungsmerkmale. Unterschiedliche Expertenmeinungen zu einem historischen Steinkopf. Historische Fresken. Brüstungsmalereien und Malereien im Altarraum. Historischer Brunnen vor der Kirche von 1595.
  • Die Klangkörper. Interessantes um den Kauf einer Glocke vom Kloster Ilbenstadt. Verlust einer Glocke im 1. Weltkrieg. Die 100jährige Orgel.

Sie können das PDF-Dokument über die Geschichte der evangelischen Kirche in Okarben auch hier herunterladen. Gedruckte Broschüren liegen in unserer Kirche aus und können kostenlos mitgenommen werden. Gerne senden wir Ihnen auch ein Exemplar per Post zu. Wenden Sie sich bitte an unser Pfarramt.

 

Anlässlich des 300-jährigen Bestehens wurde in 2008 ein Video über unsere Kirche erstellt, welches Sie hier sehen können.

Wenn Sie das Einläuten des Sonntags unserer Kirche hören wollen, klicken Sie bitte hier.

In den Jahren 2012 bis 2015 wurde unsere Kirche saniert und renoviert. Sehen Sie hier ein Video von den Sanierungsarbeiten im Juni 2013.